24. Kongress des Medizinisch-Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke (DGM) e.V.

9.–11. Mai 2019 • Göttingen

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich freue mich, Ihnen die 24. Jahrestagung des Medizinisch-Wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e. V. vom 09. – 10. Mai 2019 mit anschließendem Patiententag am 11. Mai 2019 in der Universitäts-Aula und dem benachbarten Göttinger Tagungs- und Veranstaltungshaus „Alte Mensa“ ankündigen zu dürfen und lade Sie sehr herzlich zu dieser Tagung nach Göttingen ein.

Wir erleben gerade eine Zeit, in der die Translationale Medizin Einzug in den klinischen Alltag der Diagnostik und Therapie Neuromuskulärer Erkrankungen hält. Vielfältige molekulare Therapien mit kausalem Ansatz sind entweder bereits zugelassen oder befinden sich in der fortgeschrittenen klinischen Prüfung. Es ist absehbar, dass insbesondere bei den erblichen Formen die Therapie möglichst frühzeitig (im Kindesalter) starten und lebenslang durchgeführt werden muss. Dies lässt uns Neuropädiater und Neurologen sowie alle anderen der mitbehandelnden Disziplinen eng zusammenrücken.

Daher wird das Programm der wissenschaftlichen Tagung - gemeinsam mit meiner Kollegin Frau Dr. Elke Hobbiebrunken sowie Frau Dr. Jana Zschüntzsch und Professor Jens Schmidt (Klinik für Neurologie), Professor Michael Sereda (Klinik für Klinische Neurophysiologie) und Professor Bernd Wollnik (Institut für Humangenetik) - interdisziplinär gestaltet sein. Unsere Einladung richtet sich auch an unsere KollegInnen der Orthopädie, Kardiologie, Pulmonologie, Rheumatologie, rehabilitativen Medizin und an alle, die sich der qualifizierten Behandlung und Betreuung von Patienten mit Neuromuskulären Erkrankungen verpflichtet fühlen.

Das Programm startet an beiden Tagen mit einer Plenar-Sitzung in der Universitäts-Aula gegenüber der Tagungsstätte. International renommierte Experten werden über die aktuellen Grundlagen von molekularen Prozessen der Genexpression und Stoffwechselregulation und ihrer Beeinflussung, die die Grundlage für die neuen innovativen Therapien darstellen, sowie über die neuesten bildgebenden Verfahren referieren.
Als neues Format führen wir die Morgen-Seminare ein, die sich anhand von Fall-Beispielen mit der Varianten-Analyse von Next-Generation-Sequenzierungen und der interdisziplinären Diagnostik und Therapie von Neuromuskulären Erkrankungen beschäftigen werden.
In den Mittags-Symposien werden spezifische Therapie-Optionen bei genetisch bedingten, metabolischen, inflammatorischen und degenerativen Muskelerkrankungen dargestellt und aktuelle Daten diskutiert.
Im Rahmen von 12 Themenblöcken werden aktuelle Entwicklungen aus dem gesamten Gebiet neuromuskulärer Erkrankungen dargestellt. Schwerpunkte werden die MR- und Sonografie-Bildgebung von Muskel und Nerv, die kongenitalen Myopathie-, Myasthenie- und Myotonie-Erkrankungen, die Repeat-Erkrankungen und aktuelle innovative Entwicklungen in der orthopädischen, pulmonologischen und kardiologischen Therapie sein. Auch werden sich die neuromuskulären Netzwerke umfassend präsentieren. Zusätzlich ist ein Video-Forum geplant, bei dem gelöste und ungelöste Kasuistiken aus dem gesamten Spektrum neuromuskulärer Erkrankungen dargestellt werden können.
Aus den Anmeldungen werden wir Poster auswählen. Sie sind essentieller Bestandteil der Tagung und dienen nicht nur der Präsentation und Diskussion aktueller Forschungsdaten und interessanter Fälle, sondern auch der Kontaktbildung und Vernetzung untereinander. Die 3 besten Poster werden prämiert werden.

Wie bei jeder Tagung wird auch dieses Mal die Verleihung des Duchenne-Erb-Preises, des Felix-Jerusalem-Preises und des Junior-Preises ein Höhepunkt der Tagung sein. Die Preis-Verleihung wird im Rahmen des Festabends am ersten Tag der Tagung in der Universitäts-Aula stattfinden.

Am 11. Mai 2019 beschließt der Patiententag an gleichem Ort die Tagung. Hauptthemen werden die Myositis, Poliomyelitis und Mitochondriopathien sein.

Wir freuen uns sehr auf eine spannende Tagung mit interessanten Themen, lebhaften Diskussionen und reger Teilnahme. Wir freuen uns darauf, Sie im sonnigen Mai 2019 in dem universitären Viertel der Altstadt von Göttingen begrüßen zu dürfen.

Ihr

Ekkehard Wilichowski, Tagungspräsident
im Namen von Elke Hobbiebrunken, Jana Zschüntzsch, Jens Schmidt, Michael Sereda, Bernd Wollnik